Selbst­ständig, unabhängig und frei die eigene unter­nehmerische Idee realisieren, das ist Aufbruch pur.

Vorwort von Ulrich Dexheimer, Jakob Schmid und Dr. Ulrich Link


Liebe Leserinnen und Leser,

Rheinland-Pfalz holt auf: Die Gründerszene in unserem Land wächst wieder. Im aktuellen Gründungsmonitor der KfW Bankengruppe nimmt Rheinland-Pfalz im bundesweiten Vergleich bereits den Spitzenplatz bei den Flächenländern ein. Insgesamt sind wir von Platz vier auf Platz drei geklettert, nur Berlin und Hamburg sind noch aktiver. 

Uns als ISB freut diese Nachricht, denn engagiert agierende Gründer sind eine Frischzellenkur für den Mittelstand. Es gibt kaum einen besseren Motor für gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel, als den der Existenzgründung.

Von innovativen Ideen und neuen Dienstleistungen profitiert unser Land. Gründerinnen und Gründer beleben den Wettbewerb, schaffen Arbeitsplätze und sichern sie, wenn sie etablierte Unternehmen übernehmen und fortführen oder neue aufbauen. Gründungen in strukturschwachen Gebieten leisten einen Beitrag zur Verbesserung der Wirtschaftsstruktur. 

Für unsere neue Ausgabe der ISB aktuell sind wir mit Menschen ins Gespräch gekommen, die den Aufbruch in die Selbstständigkeit gewagt haben. Alle sind mit uns, der ISB, verbunden – als Kunden, Partner oder durch gemeinsame Projekte. Ihre Erfolgsgeschichten und Erfahrungen sind unsere Inspiration. Je besser wir verstehen, was die Menschen in Rheinland-Pfalz bewegt und was sie bewegen wollen, desto besser können wir uns für sie engagieren. 

Auf ein Neues!

Ulrich Dexheimer, Jakob Schmid und Dr. Ulrich Link