ISB strukturiert Bürgschaftsentgelte um

Günstigere Entgelte bei ISB-Bürgschafte


Neues aus dem Bürgschaftsbereich: Kleinere Banken sowie deren Kunden mittlerer und guter Bonität profitieren bei größeren Finanzierungsbedarfen künftig von der neuen Entgeltstruktur bei den Bürgschaften der ISB. Das laufende Entgelt bei Ausfallbürgschaften zwischen 1,25 und 3,5 Millionen Euro ist jetzt für Investitions-, Betriebsmittel- und Avalkrediten nach Risikoklassen gestaffelt. Die Höhe des Entgelts beträgt in der günstigen Risikoklasse jährlich 0,5 Prozent des übernommenen Bürgschaftsrisikos. Die ISB beteiligt sich über die Ausfallbürgschaften an Finanzierungsvorhaben von Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft,

Handwerksbetrieben, Angehörigen freier Berufe und Existenzgründungen von volks- und betriebswirtschaftlich förderfähigen Vorhaben in Rheinland-Pfalz, sofern von Unternehmerseite keine ausreichenden Sicherheiten zur Verfügung gestellt werden.