Das Bobby-Car-System

Wann wird ein Bauteil kaputtgehen? Dazu können die Experten von IAS Mexis aus Ludwigshafen ziemlich genaue Vorhersagen machen: mit einer riesigen Bauteil-Bibliothek, einer Diva und einem digitalen Zwilling.


Ein Stillstand kommt immer unpassend. Er hält alle und alles auf, weiterarbeiten ist nicht möglich, Ersatzteile lassen auf sich warten, die Kunden drängen. Die Verluste: immens. Natürlich hätte man die Bauteile rechtzeitig austauschen sollen – wenn man nur wüsste, wann „rechtzeitig“ ist. Nicht zu spät, aber auch nicht zu früh. „Wir unterstützen die Instandhaltung in Unternehmen dabei, diesen Zeitpunkt zu finden – und zwar für jede einzelne Anlage, für jedes Bauteil“, erklärt IAS-Mexis-Geschäftsführer Falk Pagel. „So können viele ungeplante Stillstände vermieden werden.“

Die Vorhersagen von IAS Mexis basieren auf Know-how, das Jahrzehnte weit zurückreicht. Nicht komplette Maschinen gehen kaputt, sondern immer einzelne Bauteile: Das hat Professor Nikolaus Mexis schon früh erkannt und seit 1977 akribisch Schadensfälle und Bauteilverhalten untersucht. Welche Lebensdauer hat eine Komponente? Wovon hängt sie ab? Welchen Einfluss hat die Umgebung, etwa die Temperatur und Feuchtigkeit? Im Laufe von Jahren und Jahrzehnten hat er eine Bibliothek mit tausenden Beschreibungen und Studien zusammengetragen. All die Dokumente stehen noch heute gebunden in den Regalen des Unternehmens – und dienen, längst digitalisiert aktuell IM FOKUS Thema Revolution aktuell 2-2017 5 und ständig aktualisiert, als Grundlage für die Software DIVA DYNAMICS, die IAS Mexis für seine Kunden entwickelt hat. „Für neue Anwender ist der erste Schritt der aufwändigste: Jedes einzelne Bauteil ihrer Anlagen muss in der DIVA erfasst werden“, erklärt Falk Pagel. „Dadurch entsteht ein genauer Plan der Anlage, der sogenannte digitale Zwilling. Wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter damit umgehen müssen, erklären wir ihnen auf sehr einfache Art und Weise – ‚Bobby-Car-System‘ nennen wir das, weil es so simpel ist.“

Der erste Schritt ist der aufwändigste. 

Falk Pagel
Geschäftsführer IAS Mexis

Die digitalisierte Version der Anlage kann auf jedem Computer, Tablet oder Smartphone abgerufen werden. Mit Hilfe der Bauteil-Bibliothek im Hintergrund berechnet die Software, wann wo ein kritischer Zeitpunkt erreicht ist. „Auch bei gleichen Bauteilen kann das ganz verschieden sein, das hängt einerseits von der Umgebung ab, andererseits von der Wichtigkeit“, erklärt Falk Pagel. Wird das Bauteil beispielsweise in trockenen, kalten Räumen genutzt, hält es möglicherweise deutlich länger als eine baugleiche Komponente, die Wärme und Chemikalien ausgesetzt ist. „Außerdem beziehen wir ein, wie wichtig das Bauteil für die Produktion ist: Existieren zehn gleiche Förderbänder, ist der ungeplante Ausfall eines austauschbaren Bandes nicht produktionsentscheidend. Wird dagegen nur ein einziges betrieben, so muss dieses zwingend zur Verfügung stehen.“ Im ersten Beispiel ist als Instandhaltungsstrategie eine Art Feuerwehr ausreichend: Es wird erst repariert, wenn der Defekt eintritt. Im zweiten Fall wäre das fatal: Dort sollte eher früher als später instand gesetzt werden, damit die Anlage einsatzbereit bleibt. Und nicht genau dann ausfällt, wenn es so gar nicht passt. |