Wohnraum für Flüchtlinge

ISB fördert die Bereitstellung von Flüchtlingsunterkünften in Mainz und Worms


Im Juli übergab die ISB gemeinsam mit Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen Förderbescheide an die Städte Mainz und Worms. Mit einem Kredit in Höhe von 3,9 Millionen Euro unterstützt das Land Rheinland-Pfalz die Umbauarbeiten von Gebäuden in der Zwerchallee zur künftigen Nutzung als Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge. Finanzministerin Doris Ahnen und Dr. Ulrich Link, ISB-Vorstandsmitglied, überreichten den Förderbescheid an den Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling. Die Gebäude werden um 260 zusätzliche Plätze auf eine Kapazität für insgesamt 390 Personen ausgebaut. Den Abschluss der Arbeiten plant die Stadt Mainz für voraussichtlich Ende Oktober dieses Jahres. In Worms erhielt Oberbürgermeister Michael Kissel den Förderbescheid durch Doris Ahnen und ISB-Vorstandssprecher Ulrich Dexheimer über 1,3 Millionen Euro für die Errichtung von 32 Wohneinheiten in Modulbauweise. Die Wohnungen in der Bensheimer Straße sind bereits fertiggestellt und werden von maximal 68 Personen bewohnt. Weitere Informationen zu den ISB-Darlehen Wohnraum für Flüchtlinge und Asylbegehrende für Kommunen, Wohnungsunternehmen und private Investoren finden Sie unter www.isb.rlp.de. |