ISB-KLASSE!-WORKSHOP sensibilisiert für das Thema „Barriere­freies Wohnen“

Wie sieht ein barrierefreies Bad aus, und welche Steigung muss eine Rampe haben?


Wie sieht ein barrierefreies Bad aus, und welche Steigung muss eine Rampe haben? Mit diesen Themen beschäftigte sich die Klasse 10d der IGS Morbach beim Architektur-Workshop im Rahmen des KLASSE!-Schulprojekts des Trierischen Volksfreundes und der ISB. Die Frage, wie Wohnungen und Häuser gebaut sein müssen, um behinderten oder älteren Menschen ein barrierefreies Wohnen zu ermöglichen, stand im Mittelpunkt des Workshops „Barrierefreies Bauen“, der von der Architektin Ilse-Maria Engel-Tizian geleitet wurde. Im praktischen Teil konnten die 27 Zehntklässler mit Rollstühlen ihre Schule auf Barrierefreiheit überprüfen und ausprobieren, wie schwierig das Händewaschen in der Schultoilette sein kann. Danach warteten Übungsaufgaben auf die Schülerinnen und Schüler: In einem Wohnungsgrundriss galt es, Fehler zu finden, die in einem optimal zugänglichen Bad nicht auftauchen sollten, anschließend entwarfen die Zehntklässler ein barrierefreies Bad. |