Pioniergeist 2019: Herausragende Gründungen gesucht


Auch in diesem Jahr suchen die ISB, die Volksbanken Raiffeisenbanken in Rheinland-Pfalz und der Südwestrundfunk beim Wett­bewerb „Pioniergeist“ herausragende rheinland-pfälzische Existenzgründerinnen und Existenzgründer: Nachwuchsunternehmer, die sich während der letzten fünf Jahre selbstständig gemacht haben, in diesem Jahr gründen werden oder ihr Unternehmen im Rahmen einer Unter­nehmensnachfolge übernommen haben, können sich ab sofort bis zum 31. August 2019 bewerben. Der Preis für das beste Gründungskonzept ist mit 15.000 Euro dotiert, der Zweit- und der Drittplatzierte erhalten 10.000 Euro beziehungsweise 5.000 Euro. Darüber hinaus vergeben die Business Angels Rheinland-Pfalz wieder einen Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro für die beste Gründungsidee. Die Bewerbungsunterlagen sind im Internet unter www.pioniergeist.rlp.de abrufbar.

Im Jubiläumsjahr 2018 wurde Gerüstbaumeisterin Jeanette Spanier mit ihrer Scaffeye GmbH aus Longuich, die eine spezielle Software entwickelte und vertreibt, mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Auf den Plätzen zwei und drei fanden sich die eyeV GmbH aus Worms, deren Geschäftsmodell auf einem innovativen Eyetracking-Verfahren beruht, sowie CompActive aus Neustadt an der Weinstraße, deren leichte Atorikmodule beispielsweise in der Auto­mobilindustrie Anwendung finden. Zudem erhielt Refundrebel aus Ludwigshafen den Sonderpreis der Business Angels für die beste Geschäftsidee, Steinmetz- und Bildhauermeister Torsten Robert von der Stein-Tec Robert GmbH aus Schuld wurde mit einem Sonderpreis der Volksbanken Raiffeisenbanken in Rheinland-Pfalz aus­gezeichnet. |