Nichts kann den Menschen mehr stärken als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt. (Adolf von Harnack)

Vorwort von Ulrich Dexheimer und Dr. Ulrich Link


Noch nie hatten wir Menschen Zugang zu so vielen Fakten wie heute. Ein Klick im Internet und wir wissen, wie hoch die höchsten Berge, wie reich die reichsten Menschen, wie weit entfernt die Planeten und wie klein Atome sind. Informationen sind zum Allgemeingut geworden – wir müssen uns nicht mehr auf die Aussagen anderer verlassen, wir surfen einfach durch ein paar Seiten und wissen Bescheid. Brauchen wir da überhaupt noch Vertrauen?

Ja, vielleicht mehr denn je. Denn erstens stimmen vermeintliche Fakten nicht immer. Vor allem aber besteht unser Leben nicht nur aus Fakten. Im Gegenteil: Was wirklich zählt sind Freundschaft und Mut, Kreativität und Leidenschaft, Gefühle und – Vertrauen. Vertrauen eines jeden in sich selbst: dass wir etwas schaffen können, auch wenn es schwierig erscheint. Vertrauen in Geschäftspartner: dass der andere verlässlich ist. Vertrauen in andere Menschen: dass sie mitziehen werden. Und dass sie uns auffangen, wenn es nötig ist.

Wir stellen Ihnen in diesem Magazin Menschen vor, die Vertrauen haben – und in die wir von der ISB Vertrauen setzen. Denn ja, auch wir als Bank brauchen Vertrauen. Wenn wir Unternehmen und Investitionen fördern, prüfen wir natürlich die Zahlen und Fakten – uns sind aber zugleich immer die Menschen hinter den Ideen wichtig. Können wir ihnen etwas zutrauen? Ihnen vertrauen? Und auch auf anderer Ebene geht es um Vertrauen: Wir arbeiten täglich mit Partnerbanken zusammen – mit unseren Refinanzierern und mit Hausbanken, mit denen wir uns geschäftliche Risiken teilen. Und auch dabei heißt es für uns: Kontrolle ist gut – aber mit Vertrauen ist es besser. Immer.

Ulrich Dexheimer und Dr. Ulrich Link