Darlehen in Höhe von knapp einer Million Euro und rund 200.000 Euro Tilgungszuschuss für bezahlbares Wohnen in Speyer


Um mehr bezahlbaren und bedarfsgerechten Wohnraum in Speyer zu schaffen, fördert das Land Rheinland-Pfalz einen Neubau der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Speyer eG: Diese erhält über die ISB ein Darlehen über eine knappe Million Euro sowie einen Tilgungszuschuss von rund 200.000 Euro für den Neubau zehn barrierefreier Wohnungen, die neben 20 weiteren Wohnungen in zentraler Lage entstehen. Mit sieben Euro pro Quadratmeter zum Einstieg liegen die Mieten deutlich unter dem durchschnittlichen Quadratmeterpreis der Domstadt. Bau- und Finanzministerin Doris Ahnen, die den Förderbescheid gemeinsam mit ISB-Vorstandssprecher Ulrich Dexheimer im Rahmen des Spatenstichs überreichte, erklärte: „Speyer ist eine attraktive Stadt, die zum Wohnen und Leben einlädt. Gleichzeitig wächst die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum. Mit der Mietwohnungsbauförderung des Landes schaffen wir neuen Wohnraum für die Menschen, die sich keine teure Miete leisten können.“ |