Immer besser statt immer größer und mehr

Vorwort von Ulrich Dexheimer, Jakob Schmid und Dr. Ulrich Link


Liebe Leserinnen und Leser,

wo wollen Sie in fünf Jahren stehen? Wahrscheinlich kennen Sie diese Frage aus Bewerbungsgesprächen oder, wenn Sie selbstständig sind, von Ihren Treffen mit Banken und Investoren. Lange Zeit schien es darauf nur eine richtige Antwort zu geben: Hauptsache vorne. Hauptsache größer. Hauptsache schneller und weiter. 

Wachstum lautete der Überbegriff, unter dem das „Vorne“ definiert wurde. Und seine Partner hießen: zunehmender Gewinn, steigender Umsatz, hohe Produktivitätsziffer. Die Zeiten haben sich jedoch geändert. Längst hinterfragen immer mehr Menschen das biegsame Schlagwort Wachstum und definieren es neu. Denn größer ist nicht immer automatisch auch besser. 

Wachstum muss sein, vor allem dann, wenn es auch Entwicklung bedeutet – und ganz selbstverständlich und authentisch Aspekte wie Lebensqualität, Umwelt, Gemeinschaft und die Verantwortung für nachkommende Generationen mit einbezieht. 

Die interessanten Fragen lauten also: Wohin und wie wollen wir uns entwickeln? Als Mensch und als Gesellschaft, als Privatperson, Arbeitnehmer oder Unternehmer? 

Unterschiedliche Antworten haben darauf die Frauen und Männer gefunden, deren unternehmerische Visionen wir in dieser Ausgabe der ISB aktuell mit großer Freude vorstellen. Was sie alle verbindet? Der Ehrgeiz, sich und ihr Unternehmen weiterzuentwickeln, ohne dabei ihre Werte und Positionen aus dem Blickwinkel zu verlieren. Und die Leidenschaft und der kühle Kopf, mit denen sie ihre Ziele verfolgen. Sie wollen wachsen, statt einfach nur größer zu werden. Inspirierend!

Genießen Sie Ihren Frühling.

Ulrich Dexheimer, Jakob Schmid und Dr. Ulrich Link